Ausbildung von Sondeln unter Wasser

Das Sondeln wird immer populärer, meinst an Land, mittlerweile aber auch Unterwasser.
Beim Sondeln Unterwasser, ist aber einiges zu beachten!

  • Das Sondeln Unterwasser ist etwas Aufwendiger als ein „normaler Tauchgang“
  • Der normale TG findet meist an einem See statt wo auch gleichzeitig eine Basis ist.
  • Meist waren die Taucher schon dort und das Gewässer ist bekannt. So ist es aber in der Regel nicht beim Unterwasser Sondeln.
  • Das Sondeln U.W. hat einen noch höheren Sicherheitsfaktor wie das normale Sporttauchen, obwohl da schon der Sicherheits Faktor sehr hoch ist.
  • Dies lernt man ja auch schon bei der Ausbildung.

Hier einige Beispiele zum Unterwasser Sondel Kurs:

01
02

Wichtige Grundregeln für einen Tauchgang!

  • Habe ich genügend Luft für mein Vorhaben?
  • Wie ist die Sicht unter Wasser, habe ich Strömung, habe ich das passende Equipment usw.
  • Als erstes wäre zu Prüfen ob ich das passende Equipment habe.
  • Genügend Luft und Ersatzflaschen falls es doch etwas länger dauern sollte.

» Man bedenke, bei Unterwasser- Arbeiten ist der Luftverbrauch höher als an Land! Zum Beispiel könnten ja große Steine im weg liegen die weg geräumt werden müssten. «

  • Wie kalt oder warm ist das Wasser.
  • Was für ein Anzug ziehe ich an, Nass, Halbtrocken oder Trocki.
  • Haben wir Ersatzlampen (Backup Lampe) mit.
  • Ist die Rettungskette geplant für den Notfall.
  • Wo befindet sich das Nächste Telefon, oder wo legen wir das Handy hin, wo sind wir genau, wo liegt für den Notfall der 100% Sauerstoff?
  • Haben wir alle Genehmigungen dabei und am Autofenster Ausgelegt?

» Das erspart meist einige Dumme fragen. «

06

 

Hier wird nun die Technik erklärt:

UW Pinpointer
UW Pinpointer

Test des UW Kopfhörer
Test des UW Kopfhörer

UW Detektor
UW Detektor

Einstellen des Detektor
Einstellen des Detektor

Taucher Sprache, das Zeichen für OK
Taucher Sprache, das Zeichen für OK
 

 

Natürlich gibt es einige Gefahren beim Unterwasser Sondeln. Mir selber ist es schon passiert dass ich mich in einer Angelschnur verfangen habe, was aber absolut kein Problem darstellt. Dafür ist es ratsam immer ein Schneidewerkzeug sprich Messer oder Schere mit zu führen. Genauso gut verfängt man sich gelegentlich in U.W. Pflanzen die 2 – 4 Meter hoch sind, was aber auch hier bei den Pflanzen absolut kein Problem darstellt. Natürlich ist für jeden Taucher ein ABSOLUT oberstes Gebot die U.W. Welt zu schützen und NICHT zu zerstören!

Vorsicht beim Tauchen, Brutplätze nicht stören, einige Fische machen in der Laichzeit Brutpflege und beschützen ihren Nachwuchs. Diese Erfahrung musste ich auch schon machen…

Ich war mit meinem Fotoapparat unterwegs und wollte ein paar U.W. Fotos machen als ich einen Prächtigen Zander sah. OK dachte ich, der ist nicht gerade Scheu, als ich mich näherte und ich ein schönes Foto machen wollte, biss er in meine Kamera… warum? Er hatte Brutpflege gemacht wie ich aber erst später auf den Fotos gesehen habe. Natürlich habe ich mich erschrocken nach dem kleinen Angriff.

Was mich die letzten Jahre immer mehr beschäftigt ist die Auftragssuche. Das heißt, jemand hat zum Beispiel einen Ring oder eine Kette im Badesee verloren. Mit dem bloßen Auge ist das Stück nicht wieder zu finden. Mit einer Taucherausrüstung, der Erfahrung und dem passenden Equipment findet jeder den Ring eigentlich wieder, meist auch Beifunde von anderen Badegästen. Natürlich sollte man bei den Beifunden versuchen den Eigentümer zu ermitteln bzw. diese im Fundbüro abgeben.

Ich selber mache bei solchen Beifunden immer einen Aushang oder gebe die Funde im Büro der Badeanstalt ab und lass es mir unterschreiben das ich den Fund abgegeben habe. Bei nicht Ermitteln vom Eigentümer geht der Fund dem Finder über.

Aber auch die Seen sind nicht immer einfach zu betauchen, dort gibt es auch Gefahren.

14
Meine oberste Regel ist immer:
Tauche NIE alleine!
Obwohl ich ein Ausgebildeter Solo Taucher bin!

Grundsätzlich sollte ein Taucher sehr gute Orientierung unter Wasser haben, sprich gut mit einem Kompass tauchen können. Was aber ein Taucher vor allem beherrschen sollte wäre eine 1a Tarierung!

Ist die Sicht einmal hin durch einschlagen in dem Boden und Sediment aufgewirbelt, dauert es evtl. Stunden bis die Sicht wieder einigermaßen gut ist zum Suchen oder Bergen. So hat sich schon manch einer den Tag versaut.

Selbst für die hier angesprochenen Probleme gibt es natürlich auch Kurse bei uns, wie zum Beispiel „Tarieren in Perfektion“.

Falls Interesse geweckt worden ist bei dem ein oder anderen dann stehe ich natürlich zu jederzeit zu Verfügung.

Seit ca. 23 Jahre tauche ich und bilde seit 10 Jahren als Tauchlehrer im In- und Ausland aus. Die letzten Jahre haben wir uns etwas Schwerpunkt mäßig auf die Ausbildung vom U.W. Sondeln stark gemacht und Ausgebildet. Unser neu geschriebenes Ausbildungsprogramm was wir dazu geschrieben haben und Ausbilden geht ab Sommer in den Druck.

Ich selbst bin Coursedirector/Examiner bei Protec/CMAS International habe einige Genehmigungen zum Sondeln und nehme regelmässig an Unterwasser Expeditionen im In- und Ausland teil (Bergen, Suchen, Vermessen).

Wir haben 2 Standorte, einmal in Köln und einmal in der Nähe von Nürnberg. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass wir bei größeren Gruppen oder Speziell VIP Kurse auch anreisen.

  • NAS intro: Dieser Kurs gibt eine Einführung in den Denkmalschutz und der Unterwasserarchäologie.
    Die Teilnehmer sollen ein größeres Verständnis für die Bedeutung und die Empfindlichkeit von Unterwasserdenkmälern erhalten und lernen die wichtigsten Gruppen von Unterwasserdenkmälern kennen und erkennen.
  • NAS 1: Dieser Kurs baut auf dem Einführungskurs NAS intro auf und beinhaltet folgende Themen und Übungen: Geschichte der Unterwasserarchäologie, Gesetzgebung und Denkmalschutz, Positionsbestimmung einer Fundstelle, Suchmethoden, Vermessungstechniken, Dokumentation, Altersbestimmung und Konservierung von Funden.

UW Sondel Ausrüstung:

GARRETT SEA HUNTER Mark II

Zum Equipment für Unterwasser:
Welche Sonde nehme ich? Was gibt es auf dem Markt?

Auch hier Beraten und vermitteln wir.
Meist gibt es Prozente im Zusammenhang mit einer Unterwasser Ausbildung oder Weiterbildung.

  • Wie Pflege ich meine Taucherausrüstung, wie bereite ich mich für den nächsten Tauchgang vor.
  • Wie Pflege und Konserviere ich meine Funde.

Diese Ausbildungen, interessante Angebote und Workshops werden wir im bei sein namenhafter Sondler aus der Szene ab diesen Sommer geben.

Dank an unseren Detektor Sponsor,
www.nuggets24.de

15
Manfred Schnur
Professional Technical Diving
Protec Coursedirector/Examiner
DE – 6140 – CD

Kontakt:
Tel – Handy: +49 (0) 17 88 – 32 32 81
Tel : +49 (0) 22 15 48 – 1 33 33

nuggets.at